Löschmeister Stuckenbröker für 40 aktive Jahre geehrt

Mitglieder der FF Ohe trafen sich zur Versammlung

“Kameradschaft ist das Band, das uns alle umschließt und das Fundament unserer Stärke” lautet ein Satz im Gelöbnis, welches am vergangenen Donnerstag drei junge Anwärter ablegten, als sie in die aktive Abteilung übernommen wurden. Bei Karl-Heinz Stuckenbröker liegt dieser Moment bereits 40 Jahre zurück, der Satz ist bei ihm jedoch fest im Herzen verankert. Wehrführer Oliver Selke ehrte den Löschmeister mit dem Dienstzeitabzeichen und bedankte sich für vier Jahrzehnte außerordentlichen Engagements. Stuckenbröker hat sich immer sehr für den guten Zusammenhalt der Truppe eingesetzt und viele Veranstaltungen zur Kameradschaftsförderung organisiert. Zu den öffentlichen Veranstaltungen trommelte er die Bevölkerung zusammen und sorgte als gelernter Koch immer für reichlich gutes Essen. Er war 18 Jahre lang der Kassenwart der Wehr und hielt sehr guten Kontakt zu ihren rund 140 Fördermitgliedern. Stolz sind seine Kameraden auch im Bezug auf seine herausragende Arbeit in der Deutsch-Finnischen Beziehung. Stehen Treffen mit den Freunden aus Padasjoki an, ist der vierfache Opa ganz vorne mit dabei. Zudem stellte “Stucki” die Weichen für die Zukunft dieser Freundschaft und festigte sie deutlich. Bei zahlreichen seiner Aufgaben erhielt er immer viel Unterstützung von seiner Frau Marianne. Beide reisen gern und oft nach Finnland, um auch private Freundschaften zu pflegen. “Es war, ist und bleibt eine schöne Zeit mit meinen Kameraden dieser Wehr”, bedankt sich der 65 jährige für die Erlebnisse und lobt die Arbeit der Truppe: “Ich bin stolz auf den Nachwuchs und die gute Arbeit der Wehrführung”.

Auf der satzungsgemäßen Mitgliederversammlung wurden die drei Anwärter Thomas Wiese, Julia Schultz und Natascha Sigeneger einstimmig ins Team aufgenommen und zum Dienstgrad Feuerwehrmann, bzw. Feuerwehrfrau befördert; Sigeneger erhielt aufgrund einer vorherigen Mitgliedschaft in einer FF bereits die Dienstgradabzeichen zur Oberfeuerwehrfrau. Thobias Bohlens wurde zum Oberfeuerwehrmann befördert und der Schriftführer Rico Sachs ist jetzt Löschmeister. Gruppenführer Thomas Bohlens freut sich über die Ehrung für eine 10-jährige aktive Mitgliedschaft in der Ortswehr Ohe.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.