Jahreshauptversammlung – Feuerwehr Ohe zieht Bilanz

Mit 178 Einsätzen war es das einsatzreichste Jahr der FF Ohe seit ihrem Bestehen. “Schuld daran waren drei Herbststürme,” resümiert Wehrführer Oliver Selke auf der Jahreshauptversammlung am 18. Januar. Doch nicht nur das Einsatzgeschehen hielt die 62 Mann starke Truppe auf trab. Die Übungsdienste, die absolviert wurden um erfolgreich Brände löschen- und Menschenleben retten zu können waren zeitlich ebenfalls sehr anspruchsvoll.

Hinzu kamen die Vorbereitungen von Diensten und Veranstaltungen, sowie die Pflege und Wartung der Technik und des Fuhrparks. “Viele helfende Hände sind nötig, um eine freiwillige Feuerwehr wie die Unsere einsatzbereit zu halten.” stellt Selke fest. Wichtig sei ihm, dass “alle Einsatzkräfte immer gesund und unverletzt von den Diensten heimkehren konnten.”

Eine Verschnaufpause nach den Ereignissen in 2017 sei nicht wirklich in Sicht. Viele neue Aufgaben warten auf die Ehrenamtler. “Aber solange alle mit Freude dabei sind und kameradschaftlich miteinander umgehen, können wir neue Herausforderungen gern annehmen und gemeinsam bewältigen” ist sich der Wehrführer sicher.

Im Laufe der Sitzung im Feuerwehrhaus Hoibeken 6 wurden vier neue Anwäter vorgestellt. Unter Ihnen Benjamin Plessner, der bereits im Dezember gut ausgebildet von der Jugendwehr Reinbek in den aktiven Dienst der Oher übernommen wurde. Plessner wurde in dem Zuge zum Dienstgrad Feuerwehrmann befördert.

Weitere Beförderungen zum Oberfeuerwehrmann erhielten Julia Schultz und Kjell Sonnenberg. Thobias Bohlens knöpfte sich nach Absolvierung der notwendigen Lehrgänge die Dienstgradabzeichen zum Hauptfeuerwehrmann (2 Sterne) auf die Schultern.

Die Kinderfeuerwehrwarte sind ebenfalls aufgestiegen. Andy Peters wurde Löschmeister und sein Stellvertreter Benjamin Dau bekam drei Sterne und wurde zum Hauptfeuerwehrmann befördert.

Für zehnjährige Mitgliedschaft wurde Fabian Papke geehrt, Peter Wöhlert für dreißig aktive Mitgliedsjahre.

Außergewöhnlich war die Verleihung der “Deutschen Feuerwehr Fitness Abzeichen” in Gold an Dieter Wilkens und Fabian Papke, sowie in Bronze an Natascha Siegeneger und Klaus-Peter Waschatz.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.