Ausbildung im leeren Schulungsraum: FF Ohe bietet Webinars für ihre Mitglieder an

Ausbildung ohne Schüler. Auch das funktioniert.

Die Regelungen der Behörden zur Eindämmung der Verbreitung des Corona-Virus geht auch an den Feuerwehren nicht vorbei. Einsätze werden nach wie vor gefahren, die Fahrzeugbesatzungen so gut wie möglich getrennt. Im Feuerwehrhaus sind Funktionsträger zeitlich voneinander abgestimmt tätig, um die Bereitschaft aufrecht zu erhalten. Der sonstige Betrieb ruht.

Gerade haben neun Anwärter der FF Ohe ihre Grundausbildung bestanden, haben Lust auf mehr, wollen sich fortbilden. Deshalb bietet die FF Ohe jetzt Online-Seminare für ihre Mitglieder an. Die Ausbilder unterrichten vorübergehend ohne echtes Publikum. Dafür loggen sich die Mitglieder übers Internet in das Kursangebot ein und erhalten zumindest theoretischen Lehrstoff. Dabei lernen sie und können ihr Hobby auch in der Krise bedienen. Außerdem können sie etwas Abwechslung ins Wohnzimmer bringen.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.