Mufty´s Jubiläum – 25 Jahre aktiv

Karsten Murach, besser bekannt als Mufty, ist seit 25 Jahren ein wirklich aktiver Feuerwehrmann und Kamerad

Auf seinen Spitznamen “Mufty” hört er bereits seit dem Vorschulalter. Das könnte von Morgenmuffel abgeleitet worden sein. Auch wenn der Gesichtsausdruck dies manchmal vermuten lässt, steckt dahinter allerdings ein offener und fröhlicher Mensch. Wer genauer hinsieht entdeckt schnell ein schelmisches Lächeln und muss jederzeit mit einem trockenen Spruch rechnen. Eine Charaktereigenschaft mit der ihn seine Kameraden kennen- und lieben gelernt haben.

Karsten Murach ist der Gerätewart der Ortswehr Ohe und kümmert sich um sämtliche Angelegenheiten rund um den Fuhrpark und der technischen Ausrüstung. Vor der Übernahme des Postens half er seinem Vorgänger als dessen Stellvertreter. Als dieser 2009 plötzlich verstarb, stand der Löschmeister bereit und zögerte keine Minute, in seine Fußstapfen zu treten. Seither sorgt der 41-jährige für die Einsatzbereitschaft der Wehr. Ist zur Stelle, wenn etwas repariert werden muss – ganz egal zu welcher Tageszeit. “Sogar einen Durchgang in der Feuerwehr-Sauna unterbrach er, um schnell mal die Pumpe am Löschfahrzeug zu reparieren – im Bademantel natürlich” erinnern sich seine Wegbegleiter lächelnd. Als Mitglied im Vorstand findet Murach meist klare und ehrliche Worte, hat ein großes Interesse die Wehr in sämtlichen Belangen voranzubringen und zögert nie Sondertermine für die gute Sache wahrzunehmen.

Der Oher wohnt unweit der Wache und kehrte seiner Heimat nur kurz den Rücken, als er zeitweise in Reinbek wohnte. Der Wehr blieb er jedoch ununterbrochen treu, steht seinen Kameradinnen und Kameraden im Einsatz verlässlich zur Seite, hilft bei der Ausbildung und lehrt Führerscheinneulingen den richtigen Umgang mit den Einsatzfahrzeugen. Sein außerordentliches Engagement rundet der Single mit seinem ausgeprägten Sinn für Kameradschaft ab. Ein echter Kumpel, der weiß wie wichtig es ist sich gut und persönlich zu kennen, bevor es in den Atemschutzeinsatz geht, bei dem man sich blind vertrauen muss. Bei Veranstaltungen darf er auch nicht fehlen, vor allem dann nicht, wenn es um den deutsch-finnischen Austausch geht. Für seine Leistungen im Rahmen der Partnerschaft mit der Feuerwehr Padasjoki wurde er bereits mit zwei finnischen Auszeichnungen bedacht.

Nachdem der gelernte Werkzeugmechaniker 1992 in die Jugendfeuerwehr eintrat wurde er als 16-jähriger vor nunmehr 25 Jahren aktives Mitglied und wird bei nächster Gelegenheit das Brandschutzehrenzeichen in Silber auf seiner Brust tragen – das bekommt er nicht nur für die aktiven Jahre, sondern auch für die entgegengebrachte Kameradschaft, was er allen besonders gezeigt hat, als er das Schild “Hier wohnt ein Mitglied der Feuerwehr Ohe” entwarf und herstellte. Jedes Mitglied hat dieses Emblemen an seiner Haustür.

Mufty ist von der Feuerwehr nicht mehr wegzudenken; jeder kann über unvergessliche Erlebnisse mit dem originellen Kameraden und Freund berichten. Er selbst erzählt auch immer viel aus seiner Feuerwehrvergangenheit und weckt viele Erinnerungen – gern auch mal ganz in Ruhe, – gern auch gemütlich inmitten seiner Kameraden bei einem Feierabendbier.

Jedes Mitglied zeigt stolz die Zugehörigkeit zur FF Ohe. Mufty entwarf und produzierte die Edelstahlschilder

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.